Zemente 136 Produkte

pro Seite

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  1. Fuji Ortho LC

    Fuji Ortho LC

    GC

    Lichthärtender, kunststoffverstärkter orthodontischer Glas-Ionomer-Zement für die Befestigung von Metall-, Kunststoff- und Keramik-Brackets. Die Vorteile: zeitsparend, da ohne Säure-Ätztechnik, gute Haftung bei relativer Feuchtigkeit, Fluoridabgabe, Entfernung ohne Verletzung des Schmelzes. Wird eine höhere Haftkraft gewünscht, kann zusätzlich Fuji Ortho Conditioner aufgetragen werden. Als Handmischvariante oder im praktischen Paste Pak Automix System für ein optimales Mischergebnis und eine genaue Dosierung. mehr dazu
     
  2. Fuji Ortho Band/- LC Paste Pak

    Fuji Ortho Band/- LC Paste Pak

    GC

    Kunststoffverstärkter Glas-Ionomer-Zement zum Befestigen von Bändern, in einer chemisch-härtenden und einer lichthärtenden Variante (LC) erhältlich. Filmstärke 3 µm und hohe Fluoridabgabe, Farbe: blau. Dank der praktischen Darreichungsform in Paste Pak Automix System immer optimales Mischungsverhältnis und genaue Dosierung der Menge möglich. mehr dazu
     
  3. G-CEM LinkAce

    G-CEM LinkAce

    GC

    Selbstadhäsiver, dualhärtender Composite-Befestigungszement in der Automix-Doppelspritze, universell einsetzbar. Hervorragende Haftungseigenschaften an allen modernen prothetischen Materialien sowohl im chemischhärtenden als auch im lichthärtenden Modus. Aufgrund der funktionellen Monomere werden die Farbbeständigkeit und die Haftkraft garantiert. Die hohe Verschleißfestigkeit gibt Sicherheit bei der Befestigung. Eine kontinuierliche Fluoridfreisetzung bietet zusätzlichen Schutz, es entstehen keine postoperativen Überempfindlichkeiten. Geeignet für die Zementierung von keramik-, kunststoff- und metallbasierenden Inlays, Onlays, Kronen und Brücken, Wurzelkanalstiften sowie für CAD/CAM Restaurationen. mehr dazu
     
  4. G-CEM

    G-CEM

    GC

    Dualhärtender Universal-Kunstharz-Befestigungszement für alle indirekten Restaurationen wie Kronen, Brücken, Inlays und Onlays sowie für Aufbaupfosten und Wurzelstifte aus Metall, Fiberglas und Keramik. Beste Hafteigenschaften an Schmelz, Dentin, Metall, Composite und Zirkonoxid-Keramik. Vorteile: Schnell – kein Bonden. Dauerhaft und farbstabil, radiopak. Hohe Fluoridionenabgabe. Leichtes Entfernen von Überschuss. mehr dazu
     
  5. M+W SELECT PERMABOND LAB NEW FORMULA

    M+W SELECT PERMABOND LAB NEW FORMULA

    M+W

    M+W Permabond Lab New Formula ist ein Metall-Primer, der leicht anzuwenden ist. Er muss nur aufgetragen und ca. 1 Minute abgelüftet werden, eine Lichtpolymerisation ist nicht notwendig. Das geruchsneutrale Material kann universell auf allen Metallen angewandt werden und gewährleistet einen dauerhaften Verbund. mehr dazu
     
  6. Alloy Primer

    Alloy Primer

    KURARAY

    Alloy Primer ist ein Mittel zur Konditionierung von Metall und wird verwendet, um die Haftfähigkeit von Kunststoffen und Acryl an Gold, Titan und anderen Dentallegierungen zu ermöglichen. Ein Verzinnen der Metalloberflächen ist nicht mehr erforderlich, da der Alloy Primer bereits beste Haftkräfte zum Adhäsiv herstellt. Der so hergestellte chemische Haftverbund bedingt eine optimale Haftung von Composite-Kunststoffen an allen Metalllegierungen, so dass er auch bei der Reparatur von Frakturen in Praxis und Labor Verwendung findet. Die Anwendung ist einfach und wirtschaftlich: eine dünne Schicht auf die aufgeraute oder sandgestrahlte und gereinigte Oberfläche auftragen und 5 Sek. einwirken lassen und mit gewohnter Adhäsivtechnik fortfahren. mehr dazu
     
  7. Panavia F 2.0, Intro Kit

    Panavia F 2.0

    KURARAY

    Zur Befestigung von Inlays, Onlays, Kronen, Brücken, Stiften, Maryland-Klebebrücken, Schienen, Veneers, Cerec Inlays usw. Sowohl anaerob härtend (unter Sauerstoffausschluss) als auch lichthärtend (auch mittels LED-Lampe). Sehr hohe und dauerhafte Haftkraft an Metallen, Keramik, Schmelz und Dentin. Höchste mechanische und chemische Retention basierend auf dem patentierten MDP-Monomer. Solange der Zement mit Sauerstoff in Verbindung ist, härtet er nicht aus. Dadurch problemlose Überschussentfernung und Arbeiten ohne Zeitdruck. Self-etching (selbstkonditionierender) ED-Primer II zur Vorbehandlung von Schmelz und Dentin mit einer Einwirkzeit von nur 30 Sekunden. Erlaubt einen längeren Spielraum von bis zu 60 Sekunden nach Einsetzen der Restauration (notwendig z.B. bei mehrgliedrigen Brücken und großen Arbeiten), auch im pulpanahen Bereich ohne Unterfüllung anzuwenden. Fluoridfreisetzend. Mit Alloy Primer noch höhere Haftkraft an EM (+100 %) und NEM (+ 50 %). Radiopak, extrem dünne Schichtstärke (18 µm), 78 Gew. % anorganische Füllkörper. In vier Farbschattierungen lieferbar: Light, transparent – nahezu durchsichtig, optimal für Veneers, Restaurationen aus Vollkeramik und Zirkoniumoxid. TC, zahnfarben – unterstützt farblich das natürliche Dentin. Weiß – jedoch nicht opaque. Beeinflusst optimal und natürlich dunkles Dentin und Dentinverfärbungen. OP, opak – deckt den Untergrund vollständig ab. Für NEM/EM-Legierungen und Klebe-/Marylandbrücken besonders geeignet. mehr dazu
     
  8. Harvard Cement OptiCaps

    Harvard Cement OptiCaps

    HARVARD

    Phosphatzement aus der Kapsel in einer cremigen, äußerst homogenen Konsistenz bei nur 10 Sek. Mischzeit. Zur definitiven Befestigung von Kronen und Brücken aus Edel- und NE-Metall, Metallkeramik, Zirkondioxid, Aluminiumoxid, Lithiumdisilikat, Silikat und Goldinlays. Auch zur Zementierung von Kronen, Brücken und Suprakonstruktionen auf Implantaten. Eine Kapsel ist ausreichend für 1-2 Kronen. Farbe: weißlichgelb. mehr dazu
     
  9. Kron-Fix NT

    Kron-Fix NT

    MERZ

    Universalbefestigungszement auf Zinkoxid-Phosphatbasis für die defintive Befestigung von Kronen und Brücken, Inlays und Onlays, Stiften sowie kieferorthopädischen Bändern. mehr dazu
     
  10. Dropsin

    Dropsin

    Svedia

    Schnellhärtender Zinkoxid-Zement mit Calciumhydroxid unter allen Composites und Amalgamen zu verwenden. mehr dazu
     
  11. Cupro-Dur N

    Cupro-Dur N

    MERZ

    Silico-Phosphat-Zement mit Kupferzusatz für temporäre und semipermanente Füllungen bei ausreichendem Pulpaschutz. mehr dazu
     
  12. Trans-Lit N

    Trans-Lit N

    MERZ

    Silico-Phosphat-Zement für Füllungen der Kavitätenklassen III, für semipermanente Füllungen aller Kavitätenklassen (auch I und II), für Milchzahnfüllungen und für Stumpfaufbauten stark zerstörter Zähne. mehr dazu
     
  13. Harvard Ionoglas Cem Extra

    Harvard Ionoglas Cem Extra

    HARVARD

    Neben der hohen Freisetzung von Fluoridionen und einer hohen Biokompatibilität zeigt Harvard Ionoglas Cem Extra sehr gute Bindungseigenschaften zu Dentin und Schmelz und sorgt für einen guten Randschluss. Das Anätzen von Schmelz und Dentin ist nicht erforderlich. Röntgenopak. Indikationen: zur permanenten Befestigung von Kronen und Brücken aus Metall, Metallkeramik, Kunststoff und Keramik; Inlays (auch aus Metall) sowie als Liner unter Composite-Füllungen. mehr dazu
     
  14. Vivaglass CEM PL

    Vivaglass CEM PL

    Ivoclar Vivadent

    Selbsthärtender Glas-Ionomer-Zement zur Befestigung von Vollguss-, Verblend-Restaurationen (Inlays, Onlays, Kronen, Brücken) und orthodontischen Bändern. Hohe Transparenz, gute Dentinhaftung, einfache Überschussentfernung, röntgensichtbar. mehr dazu
     
  15. Vivaglass Liner

    Vivaglass Liner

    Ivoclar Vivadent

    Lichthärtender Glas-Ionomer-Zement für Unterfüllungen, leicht zu verarbeiten. Besondere Eigenschaften: Kontinuierliche Fluoridfreisetzung, gute Dentinhaftung, hohe Röntgenopazität. mehr dazu
     
  16. Aqua Meron

    Aqua Meron

    VOCO

    Für Befestigungen, besonders fließfähig, mit Wasser anzumischen. mehr dazu
     
  17. Meron

    Meron

    VOCO

    Glaspolyalkenoat-(Ionomer)-Zement zur Befestigung von Restaurationen (Kronen, Brücken, Inlays, Onlays, parapulpären Stiften, Wurzelstiften, orthodontische Bänder). Meron zeigt eine geringe Löslichkeit im Mund, verfügt über einen niedrigen Säuregehalt, ist biokompatibel. mehr dazu
     
  18. Meron Plus

    Meron Plus

    VOCO

    Kunststoffverstärkter, selbsthärtender Glas-Ionomer-Befestigungszement. Zur Befestigung von Kronen, Brücken (VMK-Technik) auf Zahnsubstanz, Amalgam-, Composite- oder Glas-Ionomer-Stumpfaufbauten, Metallinlays, -onlays, -kronen und -brücken, Wurzelstiften, Vollkeramikkronen aus Silikatoxid, Zirkonoxid, Aluminiumoxidkeramiken, kieferorthopädischen Vorrichtungen. Sehr gute Haftung an der Zahnstruktur, exakter Randschluss, beständig gegenüber Feuchtigkeit und Säuren, kontinuierliche Fluoridabgabe, biokompatibel. Die lange elastische Phase ermöglicht gründliche Überschussentfernung. mehr dazu
     
  19. Ionoseal

    Ionoseal

    VOCO

    Lichthärtender Einkomponenten-Glas-Ionomer-Composite-Zement für Unterfüllungen, Fissurenversiegelung etc., röntgensichtbar. mehr dazu
     
  20. Carboxylate Cement

    Carboxylate Cement

    Kulzer

    Für Befestigung und Unterfüllung. mehr dazu
     
pro Seite

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5