CAD/CAM 115 Produkte

pro Seite

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  1. CAD/CAM Fräser Datron

    CAD/CAM Fräser Datron

    HORICO

    Kompatibel zu Datron CAD/CAM – System Material: CoCr und Titan mehr dazu
     
  2. VITA YZ HT SHADE

    VITA YZ HT SHADE

    VITA

    Flüssigkeiten zum individuellen Einfärben von monolithischen VITA YZ HT-Restaurationen vor dem Sinterprozess. Sie werden in sieben VITA classical A1 - D4 Farben sowie weiteren Zusatzfarben für den Zahnfleisch-, Zahnhals- und Schneidebereich angeboten. mehr dazu
     
  3. CAD/CAM Fräser VHF

    CAD/CAM Fräser VHF

    HORICO

    Kompatibel zu VHF CAD/CAM – System Figuren 1 - 4 für Zirkon Figuren 5 - 10 für CoCr mehr dazu
     
  4. VITA YZ TWhite f. inLab

    VITA YZ TWhite f. inLab

    VITA

    VITA YZ T ermöglicht dank seiner Festigkeit (ca. 1.200 MPa) grazile Gerüstkonstruktionen für Kronen- und Brückenversorgungen bei gleichzeitig hoher Passgenauigkeit. Zur Farbreduktion gibt es zu VITA YZ T ein System aus abgestimmten Komponenten. mehr dazu
     
  5. VITA CAD-Temp IS monoColor for Cerec/inLab

    VITA CAD-Temp IS monoColor for Cerec/inLab

    VITA

    CAD-Temp IS ist ein Bestandteil der VITA IMPLANT SOLUTION-Serie (IS). Der Block besteht aus einem Komposit, welches über eine integrierte Schnittstelle zu einer Klebe-/Titanbasis (z.B. TiBase) verfügt und zur CAD/CAM-Herstellung von implantatgetragenem Zahnersatz dient. Das Komposit ist erhältlich in 3 Farben. mehr dazu
     
  6. Splint Plus BioStar

    Splint Plus BioStar

    ERNST HINRICHS Dental

    Splint Plus BioStar ist ein transparenter Polycarbonat-Fräsrohling, der sich mit Composite und Kaltpolymerisat verbindet. Gute Elastizität, dadurch hohes Rückstellvermögen, auch sehr dünne Flächen lassen sich ohne zu brechen fräsen. Das Indikationsspektrum reicht von Aufbissschienen, Provisorien und Therapieschienen über Positioner, Bohrschablonen und Teilprothesen. Die leichte Polierbarkeit des Materials sorgt für hochglänzende Oberflächen. In einem Blank können fast immer zwei Schienen gefräst werden. mehr dazu
     
  7. VITA YZ HTWhite f. inLab

    VITA YZ HTWhite f. inLab

    VITA

    VITA YZ HT ist ein hochtransluzentes Zirkondioxid, das sich durch seine Festigkeit (ca. 1.200 MPa) und gute Leitfähigkeit besonders für monolithische Versorgungen eignet. Es ist damit eine kostengünstige Werkstoffalternative zu NEM und teilverblendeter Metallkeramik. Zur Farbreduktion gibt es zu VITA YZ HT ein System aus abgestimmten Komponenten wie beispielsweise die VITA YZ HT SHADE LIQUID’s und die VITA AKZENT Plus Malfarben. mehr dazu
     
  8. astron CLEARsplint CAD/CAM Pro

    astron CLEARsplint CAD/CAM Pro

    KKD

    MMA-freier und thermoplastischer Kunststoff zur Herstellung von adjustrierten Aufbissschienen in der CAD/CAM Technik. Extrem bruchsicher, daher optimaler Schutz für den Zahnbestand. Thermoplatische Eigenschaften verleiht diesem Kunststoff einen angenehmen und spannungsfreien Tragekomfort. Mit Memoryeffekt, daher selbstadjustierend. Das Schienenmaterial enthält keine Amine, so ist ein Vergilben der Schiene ausgeschlossen. Pulver und Monomer werden im Kühlschrank gelagert und für die Auffüllung des Blanks in der benötigten Menge zügig und blasenfrei angespatelt. mehr dazu
     
  9. Juvora Dental PEEK

    Juvora Dental PEEK

    ERNST HINRICHS Dental

    Das Hochleistungspolymer PEEK (Polyetheretherketon) ist für nahezu jeden festsitzenden und herausnehmbaren Zahnersatz geeignet. Hierzu zählt: Implantatgetragene Suprakonstruktionen, Klammermodellgüsse, Teleskoparbeiten sowie Brücken mit maximal einem Brückenglied. Der in Dentinfarben erhältliche Blank erweist sich als gute Alternative zu NEM, da er über eine gute Festigkeit verfügt und dennoch sehr leicht und bruchsicher ist. mehr dazu
     
  10. VITA CAD-Temp monoColor for CEREC/inLab

    VITA CAD-Temp monoColor for CEREC/inLab

    VITA

    Composite-Blöcke aus Hochleistungspolymer zur Herstellung von Langzeitprovisorien. Die VITA CAD-Temp monoColor Composite-Blöcke bestehen aus einem faserfreien, homogenen, hochmolekularen und vernetzten Acrylatpolymer mit Microfüllstoff. CAD-Temp monoColor dient zur Herstellung von mehrgliedrigen, voll- oder teilanatomischen Langzeit-Brückenprovisorien mit bis zu 2 Zwischengliedern Spannweite mittels inLab oder CEREC System. Mit dem Brückenblock können auch Kronenprovisorien hergestellt werden. Teilanatomische Restaurationen können mit dem lichthärtenden Verblendcomposite VITA VM LC farblich individualisiert bzw. aufgebaut werden. mehr dazu
     
  11. CAD/CAM Fräser Zirkonzahn

    CAD/CAM Fräser Zirkonzahn

    HORICO

    Kompatibel zu Zirkonzahn CAD/CAM – System Figuren 1 - 3 und 8 - 10 für Zirkon Figuren 4 - 7 und 11 für PMMA Figuren 12 - 14 für CoCr Figuren 15 - 17 für Titan mehr dazu
     
  12. Zirkon BioStar HT Smile Colour

    Zirkon BioStar HT Smile Colour

    ERNST HINRICHS Dental

    Das biokompatible voreingefärbte HT Zirkoniumdioxid ist eine zahnfarbene Alternative zu den normalen Biostar HT Smile Discs. Die Herstellung von Kronen und Brücken wird somit noch individueller. Auf allen kommerziellen CAD/CAM Systemen sowie der Handgeführten Kopierfrästechnik anwendbar. Die Discs sind in vier Farben und zwei Höhen erhältlich. Die Sintertemperatur beträgt 1.450°C. mehr dazu
     
  13. CAD/CAM Fräser Amann Girrbach

    CAD/CAM Fräser Amann Girrbach

    HORICO

    Kompatibel zu Amann Girrbach CAD/CAM – System Material: Zirkon, Wax, PMMA mehr dazu
     
  14. M+W SELECT EINFÄRBEFLÜSSIGKEIT HT

    M+W SELECT EINFÄRBEFLÜSSIGKEIT HT

    M+W

    Mit der speziell auf HT Zirkon abgestimmten, auf Wasser basierenden Einfärbeflüssigkeit, werden die Konstruktionen vor dem Sintern individuell in den gewünschten Bereichen und der Zahnfarbe charakterisiert. Die Liquids enthalten keine Säuren oder ölige Substanzen, somit können Instrumente oder Heizelemente des Sinterofens nicht angegriffen werden. Die Flüssigkeit dringt tief in das Zirkon ein und weist keine unerwünschten Flecken beim Abtrennen der Sinterdrops auf. Sollte die Farbe zu kräftig wirken, können diese mit destilliertem Wasser einfach verdünnt werden. mehr dazu
     
  15. Grandio blocs Set

    Grandio blocs

    VOCO

    Nano-Hybrid Composite CAD/CAM Block für Inlays, Onlays, Veneers, Kronen und implantatgetragene Kronen. Höchster Füllstoffgehalt (86 % Gew.-%). Exzellente physikalische Werte in Biegefestigkeit und Abrasion. Kein Brennen erforderlich. Verarbeitbar mit allen marktüblichen Schleifeinheiten. Beste Polierbarkeit und Reparaturfähigkeit, ideal schleifbar auch bei dünnen Rändern, basierend auf der Nano-Hybrid-Technologie. mehr dazu
     
  16. M+W SELECT EINFÄRBEFLÜSSIGKEIT UHT

    M+W SELECT EINFÄRBEFLÜSSIGKEIT UHT

    M+W

    Mit der speziell auf UHT Zirkon abgestimmten, auf Wasser basierenden Einfärbeflüssigkeit, werden die Konstruktionen vor dem Sintern individuell in den gewünschten Bereichen und der Zahnfarbe charakterisiert. Die Liquids enthalten keine Säuren oder ölige Substanzen, somit können Instrumente oder Heizelemente des Sinterofens nicht angegriffen werden. Die Flüssigkeit dringt tief in das Zirkon ein und weist keine unerwünschten Flecken beim Abtrennen der Sinterdrops auf. Sollte die Farbe zu kräftig wirken, können diese einfach mit destilliertem Wasser verdünnt werden. mehr dazu
     
  17. M+W SELECT TITAN 5 DISC

    M+W SELECT TITAN 5 DISC

    M+W

    Titanblank aus hochwertiger Titan-Aluminium-Legierung (Grade 5), der mit seinen hohen Bruch- und Härtewerten in der Kronen- und Brückentechnik sowie für Steg- bzw. Suprakonstruktionen verwendet werden kann. Für die Verblendung kann jede handelsübliche Titan-Aufbrennkeramik verwendet werden. mehr dazu
     
  18. M+W SELECT PEEK DISC

    M+W SELECT PEEK DISC

    M+W

    Biokompatibler, allergiefreier Hochleistungskunststoff aus Polyetheretherketon (PEEK) zur Herstellung von Kronen, Brücken, Prothesenbasen, metallfreien Suprakonstruktionen sowie für primäre, sekundäre und tertiäre Konstruktionen. Dieses flexible und geschmacksneutrale Material bietet durch sein geringes Gewicht einen hohen Tragekomfort, zudem ist es durch seine glatte Oberflächenstruktur sehr Plaque resistent. Erhältlich in den Farben hellgrau (light), Dentin A2 (medium) und pink (rose). mehr dazu
     
  19. IPS e.max CAD

    IPS e.max CAD

    Ivoclar Vivadent

    IPS e.max CAD ist eine Lithiumdisilikat-Glaskeramik für die CAD/CAM Technologie. Mit diesen Blöcken werden hochfeste und ästhetische Front- und Seitenzahnkronen im Cerec/inLab System hergestellt, die konventionell zementiert werden können. Es können auch Veneers und Implantatsuprastrukturen gefertigt werden. Die Glaskeramik wird in einer kristallinen Zwischenstufe verarbeitet, in der das Material seine charakteristische und auffallende „bläuliche“ Farbe zeigt. In dieser Phase lassen sich manuelle Adaptionen und auch ein Cut-Back schnell und effizient durchführen und die Passung kontrollieren. Anschließend folgt ein einfacher und schneller Kristallisationsprozess bei 850 °C z.B. im Programat CS/CS2/CS3, P300/310, P500/510, P700, P710, EP 3000/3010 oder EP 5000/5010, bei dem IPS e.max CAD seine endgültige Festigkeit von 360 MPa und die gewünschten ästhetischen Eigenschaften wie Zahnfarbe, Transluzenz und Helligkeit erhält. Nachfolgend können die Kronen mit IPS e.max Ceram bemalt oder verblendet werden. IPS e.max CAD MO (Medium Opacity) Blocks sind aufgrund ihrer etwas höheren Opazität für die Gerüstherstellung indiziert. Sie sind in 5 Farben erhältlich. IPS e.max CAD LT (Low Translucency) Blocks eignen sich bestens für vollanatomische Kronen bzw. die Cut-Back-Technik und stehen in allen 16 A-D-Farben zur Verfügung. IPS e.max CAD MT Blocks mit medium Transluzenz, eignen sich zur Herstellung hellerer Restaurationen. IPS e.max CAD HT Blocks mit hoher Transluzenz werden für die Herstellung von hochfesten Inlays, Onlays und Veneers im CEREC + inLab-System verwendet. Dank der hohen Transluzenz werden ein idealer Chamäleoneffekt und eine hohe Ästhetik bei herausragender Festigkeit des Materials erreicht. IPS e.max CAD Abutment Solutions sind CAD/CAM-gefertigte, implantatgetragene Hybrid-Versorgungen für Einzelzähne. Diese Hybrid-Versorgungen werden individuell aus Lithium-Disilikat-Blöcken gefertigt und mit einer Titanbasis verklebt. IPS e.max CAD Veneering Solutions sind CAD/CAM gefertigte Verblendstrukturen für Zirkoniumoxid-Gerüste. Die Materialkombination von Lithium-Disilikat auf Zirkoniumoxid ermöglicht die Herstellung von zahn- und implantatgetragenen Brückenrestaurationen mit außerordentlicher Gesamtfestigkeit und einer ansprechenden Ästhetik. mehr dazu
     
  20. M+W SELECT 4-SCHNEIDER FLACH COCR SCHAFT: 3 MM

    M+W SELECT 4-SCHNEIDER FLACH COCR SCHAFT: 3 MM

    M+W

    TiAIN-Beschichtung (Wieland, Imes, Röders, Wissner, Datron) mehr dazu
     
pro Seite

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5