Flächendesinfektion

Hygiene und Sauberkeit stehen bei der Praxis- und Laborarbeit immer an erster Stelle. Aufgrund einer Vielzahl an Desinfektionsmöglichkeiten verliert man jedoch leicht den Überblick. Die häufigste Frage: ist Sprühen oder Wischen besser? Um Ihnen die Entscheidung etwas leichter zu machen, stellen wir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Methoden kurz vor.

 

Methode 1: Sprühen

 

Die Sprühdesinfektion ist der Klassiker bei der Praxisarbeit. Sie ist einfach und schnell anwendbar und durch den hohen Alkoholgehalt trocknen die desinfizierten Flächen schneller. Letzteres ist jedoch auch ein Nachteil, genau wie die Aerosolbildung. Durch den hohen Alkoholgehalt werden empfindliche Flächen wie Polster und Acrylglas angegriffen. Polster werden porös, rissig und die Farben können sich verfärben. Acrylglas wird blind. Die Aerosolbildung kann zu unangenehmem Hustenreiz führen. Daher ist es wichtig, die Räume immer gut zu lüften. Generell sollten pro Raum nicht mehr als 100 Milliliter versprüht werden! Eine Aerosolbildung lässt sich vermeiden, wenn Sie Desinfektionstücher verwenden, die mit Desinfektionspräparaten getränkt sind (zum Beispiel M+W Desinfektionstücher). Neu sind alkoholfreie Sprühdesinfektionspräparate (zum Beispiel M+W Sprühdesinfektion alkoholfrei). Diese trocknen fast genauso schnell wie alkoholhaltige Produkte,können jedoch auch für die Polster der Behandlungsstühle verwendet werden. Einziger Nachteil ist auch hier die Aerosolbildung.

 

 

Methode 2: Wischen

 

Bei der Wischdesinfektion wird ein Konzentrat mit Wasser verdünnt. Hier muss man unbedingt die Angaben der Verdünnung beachten. Sie können sich morgens einen Behälter mit der Lösung ansetzen und damit den ganzen Tag die Flächen reinigen. Der Vorteil der Flächendesinfektionspräparate ist der geringe Materialverbrauch. Außerdem werden keine Aerosole gebildet und diese Präparate können auch für empfindliche Flächen verwendet werden. Ein Nachteil dieser Präparate ist die lange Abtrocknungs- und Einwirkzeit. Diese Methode ist daher in einem stressigen Praxisablauf zwischen den einzelnen Behandlungen nicht unbedingt einsetzbar, sondern dient eher dazu, vor der Mittagspause oder am Abend die Behandlungsräume gründlich zu reinigen. Es gibt also verschiedene Kriterien, die Sie bei der Auswahl der Desinfektionsmethode und Lösung beachten sollten. Wägen Sie einfach ab, welche der oben genannten Methoden für Ihre Praxisabläufe geeignet ist.

Egal für welche Technik oder Produkte Sie sich entscheiden, bitte achten Sie darauf, dass die Präparate DGHM/VAH gelistet sind. So können Sie sicher sein, dass diese den neuen Hygienestandards entsprechen.

 

 

Produkte rund um die Flächendesinfektion und -reinigung

Lorem ipsum

Lorem ipsum

Link

Lorem ipsum

Lorem ipsum

Link

Lorem ipsum

Lorem ipsum

Link

 

Weitere Produkte zur Flächendesinfektion und -reinigung finden Sie in unserem Kapitel Desinfektion/Reinigung/Sterilisation