Schienung für gelockerte Zähne 10 Produkte

pro Seite

  1. Perfect Splint

    Perfect Splint

    Hager & Werken

    Zur Schienung gelockerter Zähne, nach Reimplantationen und in der KFO-Behandlung. Gerade Netze, schneidbar, Breite 5 mm, Länge 90 mm. Eine Packung reicht für die Schienung von ca. 200 Zähnen. Mehr erfahren
     
  2. splint mat

    splint mat

    La Maison Dentaire

    Rollen mit Nylon- oder Stahlbändern für die provisorische Stabilisation von stark beweglichen Zähnen nach Trauma, bei parodontalen Erkrankungen oder nach chirurgischer Reimplantation. Mehr erfahren
     
  3. perfomat

    perfomat

    La Maison Dentaire

    Perforierte Edelstahlbänder für die provisorische Stabilisierung von stark gelockerten Zähnen nach Traumata, Zahn- und Kieferchirurgie, schweren Parodontalerkrankungen und zur Stabilisierung nach Reimplantation und Transplantation. Mehr erfahren
     
  4. everStick

    everStick

    GC

    Silanisierte Fasern, mit PMMA beschichtet und zusätzlich in lichthärtendes Composite eingebettet - so sind die Fasern in jeder klinischen Situation einsetzbar und vor der Lichthärtung leicht form- und adaptierbar sowie anschließend gut polierbar. EverStick Kunststoff-Restaurationen ermöglichen Biegefestigkeiten von 900–1.280 Mpa, dies entspricht den Werten von Metallkeramik. Zudem lassen sich die Fasern nach indirekter Verarbeitung im Praxislabor später mit Kunststoff »chemisch aktivieren«, sie verbinden sich wieder mit jedem Kunststoffmaterial. Dies bedeutet spaltfreie und ästhetische Restaurationen mit höchster Retention. everStick C&B: Faserstrang (1,5 mm Durchmesser) zur Erstellung von Inlaybrücken, Marylandbrücken sowie als Gerüst für laborgefertigte Arbeiten. Besonders geeignet für die schnelle und ästhetische Interimversorgung nach Zahnverlust. everStick Perio: Faserstrang (1,2 mm Durchmesser) zur Herstellung von Perioschienen, orthodontischen Platzhaltern und Retainern. everStick Net: Hightech-Fasergewebe (Netz) dienen als Gerüst für Kronen und Brücken oder verstärken Provisorien. Universell nutzbar, verstärken jede Kunststoffrestauration. Mehr erfahren
     
  5. Tender Fiber

    Tender Fiber

    Loser

    Verstärkungsglasfasern für Kunststoffe. Eignen sich für verschiedene Einsatzgebiete. Bei Reparaturen und Übergangsversorgungen leisten sie hervorragende Dienste. Dem kostenbewussten Patienten kann so eine ästhetische Restauration zu vergleichsweise geringen Kosten angeboten werden. Daneben eignen sich die Tender Fiber Glasfasern auch für metallfreie Prothetik (z.B. bei Metall-Allergien), für einfache, stabile und vor allem ästhetisch befriedigende Schienungen oder auch KFO-Retainer. Die Verstärkung und Reparatur von Kunststoffprothesen ist neben der Verstärkung von Provisorien (Fasergerüst) ein wichtiges Einsatzgebiet. Tender Fiber Faserstränge erweitern auch die Möglichkeiten zur Immediatversorgung bei Zahnverlust durch Trauma o.a. erheblich. Mehr erfahren
     
  6. Fiber-Splint

    Fiber-Splint

    POLYDENTIA

    Retentionsgitter aus dünnem, feinmaschigem Glasfaserband zur Schienung gelockerter Zähne sowie nach Reimplantationen und Transplantationen von Zähnen mittels Ätz-/Bond-Technik. Durch die autoklavierbaren, transparenten Clip&Splint-Befestigungsclipsen kann das Band leicht und exakt im Interdentalraum fixiert und ausgehärtet werden. Mehr erfahren
     
  7. Fiber-Splint ML Multi-Layer

    Fiber-Splint ML Multi-Layer

    POLYDENTIA

    Fiber-Splint ML: Mehrlagiges, ultrafeines Glasfaserband für Parodontal-Schienungen, direkte Adhäsivbrücken, Sofortversorgung totalluxierter Zähne, Schienungen nach Reimplantationen, Prothesen-Reparaturen. Fiber-Splint ML besteht aus sechs aufeinandergenähten Bändern, dadurch entfällt bei der Applikation das Aufeinanderschichten einzelner Lagen. Die hohe Flexibilität des Bandes bleibt jedoch erhalten. Dank den Befestigungsclipsen (autoklavierbar) kann das Band leicht und exakt im Interdentalraum fixiert und ausgehärtet werden. Fiber-Splint Mini Starter Kit: Durch die Adaption des Bandes mit dem individuell hergestellten Fiberbond-Schlüssel (A-Silikon, transparent, das eine Durchpolymerisation erlaubt) können in viel kürzerer Behandlungszeit hervorragende Ergebnisse erzielt werden. Mehr erfahren
     
  8. F-Splint-Aid/ F-Splint-Slim

    F-Splint-Aid/ F-Splint-Slim

    POLYDENTIA

    Gebrauchsfertige Komplettlösung ideal für Paroschienungen oder sonstige Übergangslösungen. Glasfaserband vorimprägniert in Fiber-Bond für eine noch schnellere Anwendung. Einfach die benötigte Länge Glasfaserband aus der Flasche ziehen, abschneiden und auf die vorbehandelte Zahnfläche aufbringen. Das Band franst beim Schneiden nicht aus. Eine Flasche reicht für 4-5 Applikationen. Mehr erfahren
     
  9. Ribbond

    Ribbond

    Sigma

    Ribbond ist ein Adhäsiv-Verstärkungsband aus speziellen Polyäthylenfasern mit hohem E-Modul und Höchstmolekulargewicht hergestellt. Mit Kaltgas plasmabehandelt kann es mit nahezu jedem dentalen Composite oder Kunststoff einen chemischen Verbund eingehen. Dadurch ergeben sich Möglichkeiten zur Herstellung metallfreier Brückenkonstruktionen mit Ribbond und dafür geeigneten Verblendcompositen. Ribbond ist bioverträglich, inert, farblos und transluzent, die optimale Voraussetzung für besten Haftverbund und Ästhetik. Weitere Anwendungsgebiete im Labor sind direkte Adhäsivbrücken, Prothesen- und Brückenreparaturen sowie die Verstärkung von mehrgliedrigen Brückenlangzeit-Provisorien. Mehr erfahren
     
  10. GrandTEC

    GrandTEC

    VOCO

    Harz-imprägnierte lichthärtende Glasfaserstränge für die Anwendung in der zahnärztlichen Adhäsivtechnik. Indikationen: Stabilisierung von Zähnen, nach kieferorthopädischer Therapie, nach parodontologischer Therapie, zur Unterstützung in der Trauma Therapie, zur Fixierung und Schienung avulsierter oder gelockerter Zähne, Fragment-Fixierung nach Fraktur, für die Verstärkung/Herstellung provisorischer Brücken aus Composite. Für die temporäre Versorgung nach Extraktion und Ersatz des fehlenden Zahnes unter Verwendung eines Kunststoff-Zahnes. Für die temporäre oder semipermanente Versorgung einer Zahnlücke unter Verwendung eines extrahierten natürlichen Zahnes. Für die temporäre Versorgung nach dem Setzen eines Implantates während der Osseointegration des Implantates. Mehr erfahren
     
pro Seite